Die perfekte Kombination: Powerinduktion mit Touchslider

Mit touchSlider, dem neuen, innovativen Bedienkonzept von Siemens, reicht jetzt ein Finger, um die Temperatur zu erhöhen oder zu reduzieren. In Verbindung mit powerInduktion erhalten Sie perfekt dosierbare Hitze: sofort heiß, sofort kalt - mit einer Fingerbewegung.

Ob Profi- oder Hobbyköche, wer einmal die Vorzüge von Siemens-powerinduktion erlebt hat, möchte nie mehr anders kochen.

Kochzonen mit powerInduktion sind schnell.

Das Aufkochen von Wasser - zum Beispiel für Nudeln - geht fast doppelt so schnell wie mit Gas und viermal so schnell wie mit einer konventionellen Kochstelle. Und so schnell, wie die Hitze da ist, ist sie auf Wunsch auch wieder weg. Denn da die Kochzone selbst nicht aktiv wird, gibt sie auch keine Restwärme ab.

Und sicher.

Beim Kochen mit powerInduktion esteht keine Verbrennungsgefahr an der Kochzone, da die Glaskeramik-Oberfläche nur leicht durch die Rückwärme des Kochgeschirrs erwärmt wird. Ohne einen Topf oder eine Pfanne erwärmt sich die eingeschaltete Kochzone überhaupt nicht.

Und leicht zu reinigen.

Die Glaskeramik-Oberfläche erwärmt sich nur unwesentlich. So brennen Fettspritzer oder überlaufende Flüssigkeiten, wie etwa Milch, nicht mehr ein. Zur Reinigung genügt einfaches Drüberwischen.

Außerdem spart powerInduktion Energie.

Die Wärme entsteht ausschließlich dort, wo sie gebraucht wird - im Topf, nicht auf der Kochstelle. Dadurch kann das Kochgeschirr ruhig kleiner sein als die Kochzone. Ein Energieverlust ist ausgeschlossen.

So steuern Sie eine Kochstelle mit touchSlider:

Einfach den Finger leicht über die touchSlider-Temperaturskala bis zur gewünschten Kochleistung entlangführen - und schon fängt das Essen im Topf an, sich zu erwärmen. Ganz ohne Knöpfe und Regler. Sie können die Kochhitze auch durch direktes Antippen auf dem Bedienfeld regulieren. Sie werden staunen, was eine kleine Fingerbewegung alles bewirkt.